Lehrplan 21 - Kompetenz

Sinn und Zweck des Lehrplans 21

Der Lehrplan legt fest, was ihr Kind in jedem Fachbereich lernt. Der Lehrplan ist die Grundlage für die Entwicklung der Lehrmittel, ein Planungsinstrument für Lehrpersonen sowie für die Aus- und Weiterbildung der Lehrpersonen.

Zugleich zeigt der Lehrplan, was ihr Kind nach jeder Schulstufe wissen sollte.

 

Modul Medien und Informatik

Dieses Modul wird im Lehrplan 21 in zwei Bereiche unterteilt:

  • Bereich Medien
  • Bereich Informatik

Inhalte des Bereich "Medien"

  • Die Schülerinnen und Schüler können sich in der physischen Umwelt sowie in medialen und virtuellen Lebensräumen orientieren und sich darin entsprechend den Gesetzen, Regeln und Wertesystemen verhalten.
  • Die Schülerinnen und Schüler können Medien und Medienbeiträge entschlüsseln, reflektieren und nutzen.
  • Die Schülerinnen und Schüler können Gedanken, Meinungen, Erfahrungen und Wissen in Medienbeiträge umsetzen und unter Einbezug der Gesetze, Regeln und Wertesysteme auch veröffentlichen.
  • Die Schülerinnen und Schüler können Medien interaktiv nutzen sowie mit anderen kommunizieren und kooperieren.

Inhalte des Bereichs "Informatik"

  • Die Schülerinnen und Schüler können Daten aus ihrer Umwelt darstellen, strukturieren und auswerten.
  • Die Schülerinnen und Schüler können einfache Problemstellungen analysieren, mögliche Lösungsverfahren beschreiben und in Programmen umsetzen.
  • Die Schülerinnen und Schüler verstehen Aufbau und Funktionsweise von informationsverarbeitenden Systemen und können Konzepte der sicheren Datenverarbeitung anwenden.

Die 3 Zyklen der 11 Schuljahre

Der Lehrplan 21 unterteilt die elf Schuljahre in drei Zyklen.

Zyklus 1: Kindergarten sowie 1. und 2. Klasse

Zyklus 2: 3. bis 6 Klasse

Zyklus 3: 7. bis 9. Klasse

Digitale Kompetenzen

Quelle: https://beat.doebe.li/talks/siz16/sld046.htm


 

Informatik

Schüler verstehen Grundkonzepte der automatisierten Informationsverarbetiung, nutzen sie zur Entwiclung von Lösungsstrategien in allen Lebensbereichen und zum Verständnis der Informationsgesellschaft.

Medien

Schüler produzieren digitale Inhalte und reflektieren die Nutzung, Bedeutung und Wirkung von (digitalen) Medien kritisch

Anwendungskompetenzen

Schüler nutzen Informations- und Kommunikationstechnologien in allen Bereichen des Lebens effektiv und effizient.

 

 

 

 


 

 

 

 

DSC_0940.jpg